Heilpädagogik ...

Heilpädagogik versteht sich als Handlungskonzept, das sich ganzheitlich auf die besondere und individuelle Lebenslage und Entwicklungssituation von Kindern und Jugendlichen ausrichtet. Dabei werden die einzelnen Entwicklungsbereiche des Kindes in ihrer Wechselwirkung zum jeweiligen Umfeld berücksichtigt.

Heilpädagogen begleiten, fördern, stärken und unterstützen Kinder und Jugendliche in deren Umfeld. Dabei sind die handlungsleitenden zentralen Prinzipien u.a. das Ermöglichen von Inklusion und Teilhabe, Förderung der Autonomie und Selbstbestimmung, Unterstützen in Erziehung und Bildung sowie der Verwirklichung von Selbständigkeit und einer individuellen Persönlichkeit.

Wichtige Elemente unseres heilpädagogischen Handelns sind

  • Eine ganzheitliche Orientierung unter Einbezug des Umfeldes und seiner Ressourcen
  • Die Gestaltung einer wertschätzenden, empathischen Beziehung als Grundvoraussetzung für Entwicklung und Wachstum
  • Akzeptanz der Kinder oder Jugendlichen in ihrem So- Sein
  • Ermöglichen von Lern- und Erfahrungsprozessen in natürlichen Lebenszusammenhängen des Kindes unter Berücksichtigung seiner Fähigkeiten und der Motivation
  • Eine enge Zusammenarbeit mit allen Bezugspersonen des Kindes in der Familie und im sozialen Umfeld, wie z.B. Kindergarten, Kindertagesstätte, Schule, Ärzte, Therapeuten
  • Eine intensive Wegbegleitung im natürlichen Umfeld des Kindes oder Jugendlichen innerhalb unseres mobilen Ansatzes